Weihnachtsmarkt Langenleiten 1

Weihnachtsmarkt Langenleiten

„Die Rhön zeigte sich mal wieder von ihrer besten Seite“ kommentierte Bürger- meister Detlef Beinhauer den Wetterwechsel, der für Langenleiten nichts außergewöhnliches ist. Hier hat man die Märkte schon bei knirschendem Schnee, in dichten Nebelwolken, im Dauerregen und Schneegestöber erlebt.
Hochbetrieb herrschte überall dort, wo man sich aufwärmen konnte: Entlang der Dorfstraße an den Glühwein- und Imbissständen, im Gemeindehaus bei Kaffee und Kuchen, in den Ausstellungsräumen und Scheunen. Insgesamt 113 Aussteller waren vertreten.

Weihnachtsmann

Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann traf mit dem Hundeschlitten und seinen Engelchen am Kirchplatz ein, um die kleinen Besucher zu beschenken. Danach unterhielten die Kindergartenkinder mit einer Vorführung und die jungen Feuerbergmusikanten spielten weihnachtliche Klänge.

Zwei Kirchenführungen wurden kurzfristig ins Programm aufgenommen, deren Termine Ausscheller Wolfgang Voll beim Markt-Rundgang bekannt machte. Groß war das Interesse an den Krippenausstellungen der örtlichen Bildhauer Günter Metz, Herbert Holzheimer sowie in der Holzfräserei Nöth.

Die Jungen Feuerbergmusikanten

Die Jungen Feuerbergmusikanten

Große Nachfrage herrschte wieder nach frisch gebundenen Adventskränzen. 120 wurden von den Landfrauen an beiden Tagen im Gemeindehaus fertiggestellt. Der Erlös wird wie die Einnahmen für die Plätzchen, für die Renovierung der Kirchenorgel gespendet. Im Gemeindehaus wieder mit dabei war das Ehepaar Erika und Robert Böhnlein. Sie strickte Strümpfe. Er zeigte, wie Achselbänder hergestellt werden.

Reger Betrieb herrschte auch in der Scheune von Manfred Wolf, der bei einer Ausstellung seiner Drechselarbeiten und Vorführung an seiner Maschine die Vielseitigkeit seines Hobbys demonstrierte. „Leider ist es hier zu kalt für eine Vorführung“ bedauerte Sabine Fromm aus Schmalwasser, die dem Publikum gerne ihr Handwerk – Sattlerei – demonstriert hätte. So gab sie mit einer Ausstellung ihrer Lederwaren Einblick in das alte, aber sehr selten gewordene Handwerk.

Landfrauen Weihnachtsmarkt Langenleiten

Landfrauen

Aquarelle von Edi Katzenberger und eine große Auswahl an Antiquitäten konnten in den Ausstellungsräumen bei Harald Ertl besichtigt werden. Die Ministranten besserten mit einem eigenen Flohmarkt-Stand ihre Mini-Kasse auf und der kleine Maximilian Klüber aus Oberelsbach warb mit seinen Eltern Helga und Bernhard für das neue Weihnachtsbackbuch zugunsten der Kinderkrebsstation Regenbogen.

 

Fotos und Text Barbara Hippeli (3) und Feuerbergmusikanten Langenleiten e.V. (1)
Copyright© Veröffentlichungen nur mit Zustimmung der genannten Personen.