Pfarrer Andreas Krefft

Pfarrer Andreas Krefft

Die Feuerbergmusikanten Langenleiten unternahmen unter Organisation und Führung unseres Pfarrers Herrn Dr. Andreas Krefft einen 7–Tage-Ausflug nach Tschenstochau, Krakau und Prag.

Die Feuerbergmusikanten Langenleiten starteten Ihre Anreise am Freitag. Am Samstag führte die Reise nach Tschenstochau/Czestochowa. Das Paulinerkloster ist eines der wichtigsten Wallfahrtsorte der Polen mit der Gnadenikone der Schwarzen Madonna. Den Musikanten und Mitreisenden wurde durch eine Führung und Besichtigung das Kloster näher gebracht. Mit einer durch die Feuerbergmusikanten musikalisch unterhaltenen Messe in der Gnadenkapelle, die Pfarrer Krefft abhielt, und anschließendem Standkonzert mit Marschmusik brachten die Feuerbergmusikanten die Rhöner Klänge den bis zu 20.000 Menschen nahe. Mit einem Konzert auf einem Schiff in Krakau und typisch Krakauer Essen ließ die Reisegruppe den Tag ausklingen.

Feuerbergmusikanten Langenleiten

Feuerbergmusikanten Langenleiten

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen Krakaus. Den „polnischen“ Besuchern wurde durch eine Stadtbesichtigung die Vorzüge Krakaus nahe gebracht. Berühmte Sehenswürdigkeiten, wie die Marienkirche, wurden nicht ausgelassen. Natürlich wurde die Fränkische Musik auch an diesem Tag den Polen nähergebracht. Unter Leitung des Dirigenten Edwin Schäfer und des landessprachigen „Moderatoren“ Pfarrer Krefft brachten die Musikanten ca. 800 Konzertbesuchern ein Lächeln auf deren Gesicht. Der Tag wurde von der Reisegruppe mit Heimatliedern und geselligem Beisammensein vollendet.

Philipp mit Wachposten

Philipp mit Wachposten

Der 4. Tag der Reise führte die Langenleitener nach Wieliczka – unterirdische Stadt. Dort wurde eine einmalige Sehenswürdigkeit, das mittelalterliche Salzbergwerk besichtigt. Auch an diesem Abend stellten die Musikanten ihr musikalisches Können unter Beweis, indem sie ein Konzert in einem Konzertsaal in Nowa Huta unter zahlreichen Zuhörern gaben.

Prag stand am folgenden Tag auf dem Programmplan. Nach Ankunft wurde die Altstadt am nächsten Tag mit einem Reiseführer besichtigt. Auf dem Friedensplatz in Prag brachten die Musikanten auch den Prager Einwohnern die fränkischen Töne nahe.

Karlsbrücke in Prag

Karlsbrücke in Prag

Der 2. Tag in Prag wurde mit einer Rundfahrt im Bus begonnen und führte dann zum Prager Burgviertel. Nach Besichtigung der Burg durch einen Führer schloss die Reisegruppe die rundum gelungene Fahrt mit einer Moldauschifffahrt ab.